Hochfelln

Hochfelln Gipfelkreuz
Wer Ruhe und Beschaulichkeit sucht, ist auf dem Hochfelln eigentlich verkehrt: Durch die Möglichkeit, bequem mit der Seilbahn bis zum Gipfel zu fahren, ist der Berg nämlich leider fast immer recht überlaufen. Die einmalig schöne Aussicht vom Gipfel entschädigt jedoch absolut für den Trubel: Es bieten sich ein wunderschöner Blick auf den Chiemsee, ein einmaliges Bergpanorama und außerdem ein toller Blick auf das Gipfelkreuz von der nahen Tabor-Kapelle aus. Der Aufstieg über Ruhpolding ist zudem erstaunlich wenig begangen und führt in etwa 3 Stunden ohne sonderliche Herausforderungen und mit vielen schönen Ausblicken zum Ziel.
Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist ist und nicht den selben Weg zurückgehen möchte, der kann auch nach Bergen absteigen und von dort den Zug nehmen (vgl. Track unserer Route bei Footpath).
 


Das nachfolgende Panoramabild, das den Blick von West über Nord nach Ost zeigt, stammt von Jens Arne Männig.
 
Panorama_von_West_uber_Nord_nach_Ost

 
Anfahrt:


 
Mehr Information: