Hoher Kranzberg

Wildensee
Eine wunderschöne und dabei ganz einfache Rundwanderung von etwa 14 km Länge, bei der nur knapp 500 Höhenmeter zu überwinden sind. Dank der gut befestigten Wege ist die Wanderung problemlos auch im Herbst und bei eventuell nicht ganz so idealen Witterungsverhältnissen zu bewältigen. Besondere Highlights sind das wirklich beeindruckende Karwendelpanorama und drei wunderschöne Seen.

Der Startpunkt Mittenwald (923 m ü NN) ist problemlos mit Auto oder Bahn zu erreichen. Während der Anreise hat man einen tollen Blick auf den markant gefalteten Gipfel der Alpspitze, die Zugspitze und das Karwendelhaus.

Mittenwald selbst ist ein malerischer Luftkorort, an dem es einiges zu entdecken gibt. Hier Bilder von typischen Häuserfassaden mit aufwändiger Lüftlmalerei, die Kirche St. Peter und Paul und das berühmte Geigenbaumuseum:
Die Wanderung auf den Hohen Kranzberg wird dominiert von ausgedehnten Buckelwiesen und dem Blick auf den idyllischen Wildensee:
Immer wieder hat man das grandiose Karwendelpanorama im Blick – und oben auf dem Hohen Kranzberg (1391 m) angekommen kann man mit Hilfe der zahlreichen Tafeln problemlos die einzelnen Gipfel bestimmen. (Kleiner Tipp für iPhone-User: Die App “PeakFinder” nutze ich seit vielen Jahren zu diesem Zweck sehr gerne).
Vom Hohen Kranzberg auf führt ein Weg in einem kleinen Bogen zum Ferchensee und über den Lautersee schließlich wieder zurück nach Mittenwald.
Unterwegs gibt es mehrere Möglichkeiten zur Einkehr. Macht man keine ausgedehnte Pause, sollte man etwa dreieinhalb bis vier Stunden für die Wanderung einplanen.
 
Karte:

OSM Karte
Der ungefähre Verlauf unserer Route. Kartengrundlage von OpenStreetMap, Lizenz: Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL)
(Link zur nagvigierbaren Karte)