Ampfer (Rumex spec.)

Ampfer kennt vermutlich jeder Pferdebesitzer. Ein hartnäckiges Unkraut, das unsere Koppeln verunstaltet. Einige Ampfer-Arten sind zudem aufgrund ihres Oxalsäuregehalts giftig für Pferde. Zu nennen sind hier sowohl der Krause Ampfer als auch der Sauerampfer. In der Regel fressen ihn die Pferde allerdings nicht.

Krauser Ampfer (Rumex crispus)

Der giftige Krause Ampfer zeichnet sich durch seine “krausen” Blattränder aus:


 

Sauerampfer (Rumex acetosa)

Sauerampfer hat pfeilförmige Blätter und rötliche Blüten. Er wächst häufig auf Äckern und Wiesen und wird manchmal auch in Gärten kultiviert.


 

Ampfer (Rumex spec.)

Hier eine kleine “Ampfer-Sammlung” diverser Ampfer-Arten, wie sie einem überall begegnen:


 

Weiterführende Literatur:

Wikipedia: Wiesen-Sauerampfer
Wikipedia: Krauser Ampfer
 
 
➞ Zur Übersichtsseite Giftpflanzen für Pferde