Farne

Farne erkennt vermutlich jeder – Farne zu unterscheiden ist allerdings oft gar nicht so einfach. Zusätzlich zur grundlegenden Wuchsform sollte man auf die Unterseite der Farnwedel schauen. Hier finden sich die Sporenbehälter, die jede Farnart individuell anordnet.
Die kleine Bilderserie zeigt einen nicht näher bestimmten Farn von oben und von unten. Die Sporenbehälter kann man gut erkennen:


 
Für Pferde besonders giftige Farn-Arten:

Wurmfarn (Dryopteris filix-mas)


 
Merkmale:

  • Habitus: Höhe bis 1 m, Wedel rosettenförmig angeordnet
  • Blätter: 2-fach gefiedert
  • Sporenbehölter: 2-reihig auf der Blattunterseite

Anmerkung: Früher wurde der Wurmfarn (Name!) aufgrund der enthaltenen Phloroglucinverbindungen als Antihelminthikum (Wurmmittel) eingesetzt [1].
 

Adlerfarn (Pteridium aquilinum)

Bilder folgen!
 
Merkmale:

  • Habitus: Höhe bis 2 m, Wedel unterirdischen Sprossen entspringend
  • Blätter: 3- bis 4-fach gefiedert
  • Sporenbehälter unscheinbar weißlich am Rand der Blattunterseite

Hinweis: Der Adlerfarn ist der einzige so fein unterteilte großwüchsige Farn unserer Breiten!
 
Farne bleiben auch getrocknet im Heu noch giftig!
 

Einzelnachweise

[1] Marbach/Kainz: Moose, Farne und Flechten, Verlag BLV
 

Weiterführende Literatur

 
➞ Zur Übersichtsseite Giftpflanzen für Pferde