Gift-Lattich, Wilder Lattich, Stinksalat (Lactuca virosa)

Der Gift-Lattich kann leicht mit dem Kompass-Lattich (Stachel-Lattich, Zaun-Lattich, Lactuca serriola) verwechselt werden, da die Blattformen beider Arten über eine gewisse Variabilität verfügen. Eigentlich sind die Blätter beim Kompass-Lattich tiefer eingeschnitten, allerdings kommen auch ganzrandige Varianten vor, gerade bei jungen Exemplaren. Der Kompasslattich hat seinen Namen von der Eigenschaft, bei starker Sonneneinstrahlung die Blätter senkrecht in nord-südlicher Ausrichtung auszurichten (vgl. Bilder 5 + 6).
Die giftigen Inhaltsstoffe sind bei beiden Arten die gleichen, allerdings enthält der Gift-Lattich sehr viel mehr davon.
Die Bilder der folgenden Galerie zeigen vermutlich alle Kompass-Lattich!


 
Blühender Lattich, Art unbekannt:


 
Merkmale:
Stängel: Milchsaft-führend
Blätter: Rand spitz gezähnelt, Mittelrippe auf der Blattunterseite stachelborstig
Blüte: gelbe Zungenblüte
Blütezeit: Juli – September
Früchte: mit 5 Rippen, dunkel behaart
 

Weiterführende Literatur

 
➞ Zur Übersichtsseite Giftpflanzen für Pferde