Mohn (Papaver spec.)

Bilder verschiedener Mohn-Arten, wie sie überall anzutreffen sind:


Alle Mohn-Arten enthalten Alkaloide. Weit verbreitet sind beispielsweise:
 

Klatsch-Mohn (Papaver rhoeas):

Merkmale:

  • Krautige Pflanze bis 80 cm Höhe
  • Stiel: behaart
  • Blüte: leuchtend rot
  • Blütezeit: Mai – Juli
  • Frucht: Kapselfrucht
  • Blätter: fiederspaltig, behaart
  • auch im Heu noch giftig!

 

Saat-Mohn (Papaver dubium):

Dem Klatschmohn recht ähnlich, Blätter feiner unterteilt
 

Schlafmohn (Papaver somniferum):


 
Merkmale:

  • Blüte rot oder weißlich, an der Basis mit dunklem Fleck
  • Blätter blaugrün mit gekerbtem Rand
  • Samenkapsel kugelig

Hinweis: Da aus dem getrockenten Milchsaft von Schlafmohn das Rauschgift Opium gewonnen werden kann, ist jeder Anbau genehmigungspflichtig und unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz!
 

Weiterführende Literatur

Wikipedia: Mohn, Klatschmohn, Schlafmohn
 
 
➞ Zur Übersichtsseite Giftpflanzen für Pferde