Steinkreuznest Reicholzheim

Steinkreuznest Reicholzheim
Auf dem alten Höhenweg von Wertheim nach Bronnbach befindet sich das vermutlich größte Steinkreuznest Süddeutschlands. 14 Kreuze aus Sandstein sind hier zusammengetragen und in einer Mauer aus Buntsandstein auffällig arrangiert. Die Herkunft der Kreuze sowie der Grund für die Ansammlung sind unbekannt; ebenso ist unklar, ob es sich bei den Kreuzen um Grab-, Sühne-, Gedenk- oder Kreuzwegkreuze handelt. Tatsache ist, dass das Steinnest bereits im Jahr 1494 in einem Dorfbrief erwähnt wurde, allerdings waren bis um die letzte Jahrhundertwende nur 11 Kreuze überliefert. Unter welchen Umständen die letzen drei Kreuze hinzukamen, bleibt unklar. 1722 wurde das Steinnest zusätzlich durch einen Bildstock ergänzt.
Um die Mauer ranken sich zahlreiche Sagen, die alle auf eine gräuliche Mordnacht hinweisen: Im Streit um ein schönes Mädchen sollen sich mehrere rivalisierende Burschen gegenseitig das Leben genommen haben. Das Blut des Streits floss angeblich bis zu einem weiteren 15. Kreuz, das sich etwas weiter unten befindet.
Historische Belege für die Entstehung der Kreuzansammlung fehlen allerdings gänzlich.

Fotogalerie:

Karte:

 
Interessante Links: