Wespenspinne (Argiope bruennichi)

WespenspinneEnde Juli hingen sie auf einmal zahlreich am Wegesrand in ihren Netzen: Eine erstaunliche Vielzahl der auffällig gemusterten und auch recht großen Wespenspinnen-Weibchen hatte sich am Übergang zu einem Maisfeld angesiedelt und jeden Tag entdeckte ich bei genauerem Hinsehen noch weitere Exemplare. Leider erfüllte sich meine Hoffnung nicht, die Spinnenkolonie über einen längeren Zeitraum beobachten zu können. Auf der doch recht gut frequentierten Strecke gab es offensichtlich zu viele Störungen durch Spaziergänger und Hunde, die durch das hohe Gras stromerten. Ein paar Bilder sind dennoch entstanden, die hier nun eingestellt sind.

Auf dem letzten Foto erkennt man im Spinnennetz einen auffälligen, vertikal in gezackter Linie verlaufenden Streifen. Es handelt sich hierbei um das sogenannte Stabiliment, über dessen Bedeutung unterschiedliche Theorien existieren. Diskutiert werden neben einer Erhöhung der Festigkeit des Netzes auch eine tarnende bzw. potentielle Opfer anlockende Wirkung.

Die Männchen der Wespenspinne sind übrigens sehr viel kleiner und besitzen auch nicht die auffällige Färbung der Weibchen. Entdecken konnte ich zwischen all den Weibchen leider keines.


 
Weiterführende Links: